German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Diese Botschaft der Muttergottes ist bei allen Vorträgen 2010 vorzutragen.

Vieles wird noch von Jesus geschenkt, sage den Priestern, ich fordere von Ihnen wieder das Beicht hören, solange es noch möglich ist!

Die Mutter Gottes spricht: Gisela, Mein Kind,. Höre auf die Worte, die Ich dir heute für die Vorträge schenken will: Ich sage dir, - nicht um euretwillen seid ihr gesandt!- Ihr seid berufen für die Wahrheit Zeugnis zu geben. Ihr seid von Ewigen Vater erwählt, Jesus Christus zu verkünden! Ihr seid seine Zeugen. Redet zu den Menschen! Sprecht von seiner unendlich en Barmherzigkeit, die Er in diesen schweren Tagen, so wie noch nie, über die Erde ausbreiten möchte, um so alle verirrten heim zu holen ins ewige Vaterhaus. Doch dazu bedarf es der Umkehr! Sage den Menschen, dass sie umkehren müssen, sie müssen sich abwenden von der Sünde! Eine gute reuige Beichte müssen Sie ablegen, sonst werden sie es bald bereuen. Viele glauben nicht an ein ewiges Leben, doch ihr sollt es den Menschen sagen, - das – was – heute die meisten Priester verschweigen. Sagt ihnen, dass es eine Hölle gibt, und – sie ist ewig! Ich bin euere Barmherzige Mutter. Ich bin an allen Enden der Erde erschienen! Ich habe geweint, - gefleht, - gerufen.

Jetzt müssen meine Kleinen sprechen; Meine Kinder, die mich sehen dürfen. Wenn sie ihnen aber auch nicht glauben, dann müssen sie warten bis sie es mit eigenen Augen sehen, doch dann – wird es zu spät sein. Ihr habt nur dieses, eine, Leben. Wenn es vorbei ist, dann ist es zu spät. So bitte ich heute noch einmal: Kehrt um! – Beginnt ein neues Leben! Liebt Gott! – Setzt Ihn wieder an erster Stelle! – Ihr seid frei in euerer Entscheidung! – Wählt richtig! – Wählt so, dass euer freier Wille nicht zu ewigen Qual wird! – Ich bin doch euere Mutter! Wenn schon eine irdische Mutter alle s für ihr Kind tut, dann müsst ihr Mich doch verstehen und erkennen, da ss ich rufen muß! Mein Sohn sagt dir vor Jahren, dass die Priester wieder Anbetung halten müssen. Doch was ist geschehen? NICHTS! - Nur wenige haben auf IHN gehört, doch die schwachen, die Modernen, sie glauben, alle es sei so wie es ist, in Ordnung! Sie wollen den Menschen gefallen. Wir aber brauchen – Priester nach dem Herzen Jesu, nach dem Herzen Meines Göttlichen Sohnes, die sich um die Seel-Sorge, das heißt, um die Seelen der Menschen, - kümmern!!! Das - ist - die große und schwere Aufgabe des guten Priesters! Mein Kind, jetzt bitte Ich dich: Hab keine Angst, keine Menschenfurcht! Rufe – so laut, du kannst und – bete! Alle die heute zum Vortrag gekommen sind, es sind die treuen, - die kleine Schar, - der kleine Rest, - sage ihnen, dass ich Beter brauche, damit Ich vor den Thron Meines Sohnes treten kann, um so Erbarmen und Rettung zu flehen! Ich bin euere Mutter und sehe alles mit himmlischen Augen. Ich liebe euch alle und möchte alle Meinem Göttlichen Sohn vorstellen! – KEHRT UM!
EUERE MUTTER