German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Jesus erneut zu Giselas Sprechen

25.1.2006, Fest der Bekehrung des Apostel Paulus, zu Hause bei Gisela

Jesus sagt: Das Evangelium von heute nimm dir zu Herzen! So wie Paulus wirst auch du sprechen. Er ist ein Vorbild für dich. Es ist tiefe Nacht in den Herzen der Menschen, doch Ich habe Propheten, die diese Nacht durchschreiten, um so die harten Herzen zu erreichen. Tochter, schreibe auf, was Ich in dein Herz einströmen lasse.

Ich: Wer bist du?

Er: Ich bin Jesus Christus, Gottes Sohn, dein Ratgeber, dein Helfer. Ich bin die Liebe des Ewigen Vaters, ausgesandt in diese von Satan zerstörte Welt, um so die Menschheit aufzurichten. Ich bin der Heilige Gottes. Ich werde Meine Schäfchen sammeln aus allen vier Himmelsrichtungen. Wie könnte ein liebender Gott schweigen beim Anblick Seiner so sehr verwundeten Kinder? Nein, Meine Tochter, Ich bin barmherzig. Ich werde eure Wunden mit göttlicher Vaterliebe heilen, mit Öl salben und eure schmerzlichen Stellen verbinden. Ich werde euch auf Meinem Arm nach Hause tragen. Ich bin der gute Hirte! Meine Tochter, glaubst du nicht, dass Ich auch mit dir Mitleid habe, wenn Ich sehe, wie die Menschen dich ablehnen, weil sie die wahr en Gaben Meines Herzens nicht mehr erkennen? Satan, der große Zerstörer, greift nicht nur Meine Priester und Ordensleute an. Ergreift vor allem Meine geliebten erwählten Kinder an. Wie könnte er es durchhalten, zu sehen, wie man Mir Lob und Ehre schenken will. Nein, Mein Kind, erkenne und trage Not, Leid, Schmerzen und Verachtung aus Liebe zu Mir. Es werden einige versuchen, deine Vorträge zu stoppen, doch es wird ihnen nicht gelingen. Ich bin mit dir. Vertraue! Niemand kann dich Mir entreißen. Ich schenke dir viele Gnaden. Viele werden geheilt an Leib und Seele. Fürchte nichts! Dein Seelenführer und dein Bruder Christian werden dir treu zur Seite stehen. Sie beten für dich mit dem ganzen Himmel. Niemand kann dich Meinen Händen entreißen. Das weißt du. Am Anfang sagte Ich dir, dass große Dinge geschehen und dass Ich dir mehr schenke, als du erfassen kannst. Da schaute ich ihm ganz tief in die Augen. Er sagte: Grüble nicht schon wieder über deine Armut nach. Du bist die Hülle, alles andere vollbringe Ich. Durch dich,
die Geringste, erkennt die Welt, Wer es ist, Der solche Taten vollbringt.

Ich frage: Liebst Du Gott?

Er: Deine Liebe ist eine schwache menschliche Liebe. Deshalb begleiten dich bei deinen Vorträgen Engel und Heilige, allen voran Pater Pio. Die Liebe des Menschensohnes ist göttlich. Ich bin das Wort Gottes, der Abglanz des Vaters. Fürchte dich nicht, kleine Seele, du wohnst in Meinem Herzen! Für heute ist es genug. Bleibe stets im Frieden. So segne Ich dich und führe dich bis zu dem von Mir bestimmten Tag. Sei ganz Mein und glaube! Dein Jesus

Ich: Bist Du bereit, mit mir niederzuknien und Gott anzubeten?

Er: Es ist eine himmlische Wonne, Den anzubeten, Der Himmel und Erde erschaffen hat. Meine Kleine, du wirst es erleben - was kein Auge geschaut, kein Ohr gehört, hat Gott denen bereitet, die Ihn lieben. Sage deinem Seelenführer, dass Ich diese Botschaft noch im letzten Buch wünsche, damit die Menschen erkennen, dass Ich der Geber allen Gutes bin!