German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Pater Pio spricht bei einem Gebet mit den beiden Geschiedenen

31.12.2005, in der Silvesternacht um ca. 21,30 h am Hausaltar bei Gisela

Er: Ich begrüße euch recht herzlich in der letzten Nacht dieses Jahres. Meine Tochter, lasst euch nicht verwirren! Gott ist die Liebe! Er ist das Licht der Welt! Der erhabene Gott kennt eure Zeit, und Er freut sich für alle, die guten Willens sind. Er sagte dir doch: Nicht, was du gibst, ist wichtig, sondern wie du dich bemühst. Geh davon aus, dass Gott nicht den Tod des Sünders will, sondern dass er sich bekehre und lebe! Was tut ein Vater nicht alles für Seine Kinder! Und Gott ist der beste aller Väter. Seine Weisheit und Erkenntnis übersteigt alles Verstehen und Begreifen. Glaubst du nicht, dass Gott Seine Kinder über alles liebt und Er findet immer einen Weg, diese zu retten! Der ganze Himmel betet doch zum Ewigen Vater, damit Er Sich erbarme und sie rettet, wo immer es geht. Du liebst die Menschen und hast nur einen Gedanken: Seelen zu retten - um wie viel mehr der allmächtige, ewig liebende Gott! Sei getröstet, es wird alles gut. Euch hilft unsere Liebe. Wir tragen euch alle durch diese schwere Zeit, wo Satan zu verschlingen sucht, was er verschlingen kann. Ich segne euch jetzt. Mein Segen schützt euch in der großen Not, in der nun kommenden, schweren Zeit.

Ich: Wird es jetzt schlimmer?

Er: Es ist schlimm. Wachet und betet, denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde, wann das Unheil in seiner ganzen Schwere hereinbricht! Betet Gott an, so
lange es noch geht! Ihr seid die Gesegneten des Ewigen Vaters. Euer Pater Pio

Ich stelle noch die drei Fragen: Wer bist du?

Er: Ich bin dein Helfer, dein Fürsprecher. Dein Helfer, wenn eine Himmelsbotschaft nicht richtig verstanden und angenommen wird. Dein Fürsprecher bei Gott,
wenn das Herz zu hart und der Geist zu schwach ist, Dinge von Gottes Barmherzigkeit zu verstehen und zu begreifen. Ich bin dein Pater Pio, von Gott an deine Seite gestellt.

Liebst du Gott?

Er: Meine Liebe zu Gott wird kein Mensch zu ergründen gewürdigt. Gott allein kennt das Geheimnis der Liebe um meine Person.

Ich: Bist du bereit, mit mir niederzuknien und Gott anzubeten?

Er: Warum wurde Gott in diesen Tagen geboren? Er wollte uns ein Beispiel Seiner Demut und Liebe schenken. Knien wir auch heute in heiliger Demut vor diesem
Kind in der Krippe nieder, um Es anzubeten und zu lieben. Nie können wir dieses allerliebste Kind genug lieben, anbeten und uns voll Vertrauen an Es wenden. Das ist der Weg für dich, meine kleine Tochter. So wird deine Seele frei, glücklich und getröstet.