German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Die liebe Gottesmutter spricht auf der Heimreise von Österreich und der Loreto-Wallfahrt über Giselas Auftrag

27.6.2005, im Zug

Sie: Meine kleine Tochter Gisela, schreibe auf, was Ich dir schenke.

Ich: Wer bist Du?

Sie: Deine himmlische Mama, deine Lehrerin, deine Helferin. Du bist nun wieder auf der Heimreise. Sei dir sicher, Ich bin stets an deiner Seite. Liebe noch mehr! Versuche, alle Menschen, die dir begegnen, zu lieben. Du fühlst Dich krank und so anfällig. Deine Krankheiten sind Geschenke, kleine Liebesleiden. So wie die Perlen des Rosenkranzes von Meinem Herzen aufgenommen werden, so schenke Ich dir diese Liebesleiden, um Seelen zu retten.

Ich: Liebst Du Gott?

Sie: So weit der Himmel über der Erde ist, soweit geht Meine Liebe zu den Erdenkindern hinab, ebenso hoch hinauf bis vor das hehre Angesicht Gottes. Kleine Tochter, höre auf die Worte deiner Mama. Ich spreche jetzt zu dir privat. Eine große Leidenszeit bricht an. Doch du wirst trotz Schmerzen deine Stimme erheben. Deine Leiden sind der Altar, auf dem das Opfer vollzogen wird. Jesus hat dich gerufen, um der Welt zu zeigen, wie sehr Er die Menschen liebt, wie Er sich verzehrt in göttlich erbarmender Liebe. Ihr seid kurz vor dem großen Tag. Dieser Tag wird die Erde verwandeln, erneuern. Alles, was du jetzt aufschreiben wirst, gib es deinem Seelenführer. Er wird viel beten und Wir schenken ihm Erkenntnis. Du selbst bist arm und schwach. Erinnere dich an David. So wie er wirst du mit einem liebenden Herzen erreichen, was der Stolze und Gelehrte nie erreichen kann. Nur die Liebe führt zum Sieg. Dein Tag kommt wie das Morgenrot. Wenn Gott eine Aufgabe gibt, dann geschieht es, wie Er es wünscht. Wer könnte Ihn aufhalten? Bete und warte ab! Es werden noch größere Opfer gefordert. Bete für die Priester, vor allem für euren Bischof. Deine Mama


Ich: Danke, meine geliebte Herzenskönigin.