German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Jesus, Ich vertraue auf Dich.

Gegeben am Morgen des Oster-Dienstag 14. April 2009 dem Tag vor dem geplanten Vortrag in Gifhorn

Jesus: Meine Tochter, ich spreche zu Dir! Diese Botschaft ist zum Vorlesen bei den Vorträgen im Jahre 2009

Gisela: Wer bist Du?

Jesus: Ich bin der Erlöser des ganzen Menschengeschlechtes. Ich bin aus Liebe gekreuzigt und gestorben. Ich bin auferstanden und habe euch mit die Tür zum Paradies wieder geöffnet. So vieles habe Ich für euch getan und nun sehe ich eure Undankbarkeit; diesen Glaubensabfall, diese Sittenlosigkeit! Trotz allem liebe ich euch so sehr, daß Ich euch nicht eurem Schicksal überlasse. Ich kämpfe für jede einzelne Seele.

O, wenn ihr wüßtet, was ihr Mich kostet; doch Ich lasse keinen fallen, keinen am Boden liegen. Ich kämpfe für Meine Kinder und setze alles daran, sie Satan zu entreißen. Ich gebe dir jetzt Mahnung an die Welt, die Worte für die Zeit.

Meine Tochter, schreibe auf, was ich dir sage: In deinem Herzen ist Zweifel und eine große Traurigkeit wegen der vielen Wiederholungen, die Ich Dir schenke. Meine Kleine, störe dich nicht an dem, was die Menschen sagen. Ich, euer Erlöser, möchte trotz Sünde und Schuld alle meine Kinder guten Willens retten. Ich rufe und rufe, ob man es hören will oder nicht. Ich kann dir keinen anderen Worte geben als jene, für die Ich dich gerufen und ausgebildet habe. Sei geduldig im Leiden. Ertrage, was Ich dir auftrage. Du bist nun mal gerufen wie Johannes, Mein Vorläufer. Erkenne die Zeichen der Zeit. Ihr seid nun mal im zweiten Advent. Siehst du nicht an der Natur, wie sich alles erfüllt? Ich sage dir: Es kommt wie die Wehe über eine Schwangere.

Die Zeit, die ihr jetzt durchlebt, wird von Tag zu Tag schwerer. Die Zeit ist eben erfüllt. Lange habe ich geduldig gewartet. Ich glaubte an euch und hoffte auf Besserung. Du weißt, daß Ich in einem Augenblick die Welt erneuern und reinigen könnte. Doch Ich, Euer Gott, habe euch einen freien Willen geschenkt.

Ihr habt euch - bis auf wenige Getreue - für das Irdische entschieden !

Ihr werdet eure Taten bereuen. Rufe! Meine kleine Tochter: rufe und ermahne die Menschen, umzukehren, bevor die Welt in Trümmer fällt! Du hast schon wieder Angst. Ich sehe, wie du erzitterst; aber - habe Ich dir nicht die ganzen Jahre aufgebaut, wenn du verzagst wolltest? Schwach bist du nur in der menschlichen Einbildung. Ich sage dir erneut: Höre auf die Stimme deines Erlösers!