German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Jesus über Giselas Vorträge

17.2.2006, Freitag, gegen 16 h, zu Hause bei Gisela

Jesus schaut mich so liebevoll an. Ich sage: Jesus, ich vertraue auf Dich! Jesus gibt Antwort.

Er sagt: Ja, Mein Kind, Gisela, vertraue auf Mich! Nie kannst du zu viel vertrauen.

Ich: Wer bist Du?

Er: Ich bin der Herr, dein Gott, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Bereite dich gut vor auf deinen großen Auftrag. Alles andere lass liegen. Wichtigeres gibt es für dich bald nichts mehr. Rufe die Menschen zur Umkehr! Die Zeit drängt! Mach dir keine Gedanken wegen deiner Krankheit. Ich habe es dir er schon geoffenbart. Freitags wirst du keine Vorträge halten. Doch achte darauf, immer, wenn Ich deine Leiden zur Rettung einer Seele benötige, ... auch in der Nacht. Dann wirst du viel beten für diese Seele. Am anderen Morgen jedoch wirst du gut ausgeschlafen sein. Meine Kraft ersetzt deinen Schlaf. Meine Tochter, Ich liebe dich sehr. Ich werde dir noch andere Leiden schenken, aber es soll dich nicht ängstigen. Ich gebe und Ich nehme. Bald schenke Ich dir die große Gnade der Geduld. Und so werden deine engsten Vertrauten staunen. Du kannst alles durch Meine Liebe, Meine Weisheit, Meine Kraft und durch Meine Geduld. Ich wäre sehr traurig, würdest du dich rühmen. Niemand darf sich rühmen, denn alles Gute kommt von Meinem Herzen.

Ich: Rühmen will ich Deinen heiligen Namen!

Ich: Liebst Du Gott?

Er: Alles findest du in dem kleinen Wort Liebe. Ich weiß, du liebst Mich. Ich liebe dich. Der Vater liebt Mich, Ich liebe den Vater. Diese Dinge sind im Himmel das Fundament, das alles trägt.

Ich: Bist du bereit, mit mir niederzuknien und Gott anzubeten?

Er: In der neuen Zeit wird die Erde verwandelt in ein kleines Liebesparadies. Der heiligen Eucharistie wird eine neue Blütezeit geschenkt. Man wird wieder anbeten und lieben, so, wie Ich den Vater liebe und anbete. Alles, was Wir dir in den vielen Jahren geschenkt haben, wirst du den Menschen ins Herz senken. Meine Tochter, wenn Ich Dir jedoch deine ganze Armut zu erkennen gäbe, du wärest wie erschlagen. Du würdest mutlos werden. Doch Ich sagte dir doch, du bist nur die Schale, das Sprachrohr Meines Herzens. In Wahrheit bist du nichts, welches jedoch durch Meinen Willen in Meinem Weinberg reiche Frucht bringen wird. Sei bereit, Meine Kleine. Ich bin das Licht, welches dich erleuchtet. Ich bin der Weg, auf den du schreiten wirst. Ich bin der König des Weltalls, Der dich auf Seinen Armen trägt, damit dein Fuß sich nicht an einem Stein anstoße und sich verletze. Liebe Mich, und es wird dir ein neuer, herrlicher Tag geschenkt werden. Danke, Meine kleine Gisela

Ich: Jesus, ich liebe dich so sehr, obgleich ich Deine Liebe niemals zu fassen fähig bin. Ich möchte nur auf deine Stimme hören. Mein Gott, mein Alles! Amen