German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Pater Pio tröstet und belehrt Gisela

9.5.2005, während der Anbetung in Schwalbach

Gisela sieht während der gesamten Anbetung das Haupt von Pater Pio vor dem geöffneten, leeren Tabernakel. Er schaut sie an wie ein lebender Mensch und spricht mit ihr.

Gisela: Wer bist du?

Er : Ich bin dein geistiger Vater Pater Pio. Schreibe auf, ich muss mit dir sprechen.

Er sagt: Ich bin gekommen, dich zu trösten und dir zu sagen, du sollst dich nicht so über Kleinigkeiten aufregen. Was wird aus dir, wenn schlimme Dinge kommen?
Meine Tochter, glaube ja nicht, dass du schon auf dem Gipfel bist. Du stehst erst am Anfang deiner sehr schmerzlichen Passion.

Gisela: Liebst du Gott?

Er: Ich bin hier in der Anbetung des liebsten, heiligsten Gottes, um dir im Angesicht Gottes Trost und Hilfe zu erbitten. Ich rate dir, immer, wenn es Schwierigkeiten gibt, mit deinem Seelenführer zu sprechen, wie ein Kind mit seinem Vater spricht. Deine Zweifel musst du begraben. Du musst vertrauen. Er hat eine gute geistige Reife und viel Erfahrung. In dir ist jedoch ständige Angst, dass er dich abschütteln und wegjagen will. Ich muss es dir sagen. Dies ist eine List und eine gezielte Attacke des Widersachers. Er opfert sich und der Feind sagt dir, es sei ihm alles zu viel. Da du sehr labil bist, hat er leichtes Spiel.

Gisela: Bist du bereit, mit mir niederzuknien und Gott anzubeten?

Er: Meine Tochter, glaube mir, das, was Jesus von dir wünscht, ist die Anbetung, damit dein Geist hell wird. Dein Pater Pio ist stets in anbetender Haltung. Das ist im Himmel ganz leicht. Ich tue es für dich und für alle meine Kind er. Es ist mir eine Freude und eine Ehre. Nun sage ich dir hier vor dem Angesicht Gottes die volle Wahrheit. Dein Seelenführer meint es gut mit dir und auch mit deinem Bruder. Er denkt nichts Böses von euch, wie du es oft glaubst. Das sind Angriffe von Satan. Ich habe dich vorbereitet. Sei dir sicher, es wird viel schlimmer. So werde ich jetzt viel mehr zu dir sprechen. Es ist privat, nur für dich. Lese es öfter, präge es dir ein. Für heute ist es genug. Jetzt bete die ewige Liebe an und bitte Gott von ganzem Herzen um Kraft und Ausdauer. Sei nie trotzig. Nimm Hilfe an! Du wirst Sie brauchen.
Dein Pater Pio

Gisela: Danke, mein Heiliger Vater. Danke, dass ich dich sehen durfte.
Deine Tochter