German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Botschaft Jesu für Gisela und den Seelenführer

30.11.2004, Jesus spricht in der Nacht gegen 2.30 h

Gisela: Wer bist Du?

Er: Mein Kind, Ich bin der barmherzige Samariter. Ich bin Jesus, der Sohn des ewigen Vaters.

Gisela: Liebst Du Gott?

Er: Ich danke Meinem und eurem Gott, der in dieser Zeit der Not Meine Barmherzigkeit auf die ganze Menschheit auszugießen auch weiterhin zuläßt.

Gisela: Bist Du bereit, mit mir Gott anzubeten?

Er: Es ist mir höchste Ehre, Meinen geliebten Vater durch Anbetung zu ehren und zu preisen.

Jesus setzt fort: Höre, Meine kleine Botin der Liebe, was Ich, dein Jesus, dir ins Herz einströmen lasse. Alle Deine Leiden, alles, was dir widerfährt, was von den negativen Stellen kommt, aber auch von denen, an die du glaubtest, opfere alle Leiden auf für die Rettung der Seelen, die sonst in den Abgrund fallen würden. Ich rette viele. Meine Kind, in deinem Herzen ist eine ständige Angst. Dies kommt von den vielen seelischen Leiden, die dir schon von Kindesbeinen zugefügt wurden. Vieles wurde dir angetan, aber es wird dir bald noch mehr zustoßen. Heute bereite Ich dich vor auf eine schwere Zeit. Nimm alles in Liebe an. Du sollst sein ein Abglanz Meiner eigenen Liebe. So wie du es heute vernommen hast, so ist es für dich vorbereitet. Dein Leben soll nur Liebe sein zur Rettung vieler Seelen. Du hast Mir ja deinen ganzen Willen geschenkt, deshalb kann Ich in dir wirken nach Meinem Wohlgefallen. Ich bin der Heerführer. Ich selbst bin an der vordersten Front. Du aber folge Mir nach und frage nicht, warum es so ist. Alles, was geschieht, es dient zur Rettung Meiner vom Bösen so sehr verblendeten Kinder. Von dieser schlimmen Zeit haben Wir oft gesprochen.

Ich brauche viele Helfer, um die Welt zu retten. Dein Geliebter hat dich in Seinen Weinberg gerufen. Ich habe dich mit Meiner Mutter für diese hohe Aufgabe herangebildet. Doch alles, was Ich zu dir gesprochen habe und noch vieles, was du im Augenblick nicht zu verstehen in der Lage bist, werde Ich dir offenbaren. Dich und viele andere habe Ich gerufen. Ihr seid Meine Künder. Schon bald wirst du an Meine Worte denken und kämpfen wie Johanna von Orleans, aber nur mit den Waffen des Glaubens und der Liebe. In diesem Kampf bin Ich mit dir eins. Die Gegner können dir nichts anhaben. Wir stehen Seite an Seite. Du wirst aber auch die Rolle des Rufers in der Wüste übernehmen. In Wahrheit ist es Mein Rufen, Mein Rettungsring für eine verlorene, entartete Menschheit. Keiner kann deinen Auftrag verstehen, den ich dir gebe, das heißt, den Ich in dir selbst ausführe. Sei bescheiden und ganz gehorsam, sonst geht es nicht. Nur eine treue Seele ist fähig, ganz in Mir zu versinken. Wir werden, wie Ich dir schon sagte, im Kampf eins sein. Du bist die Hülle, Ich bin der lebendige Geist. Alles Gute kommt von Mir. Diese Botschaft kannst du nicht verstehen, obgleich Ich doch zu dir spreche wie zu einem kleinen Kind, ganz auf dich abgestimmt, ganz auf deine Fähigkeiten hingeordnet. Aber dennoch kannst du es im Augenblick nicht verstehen. Darum bitte Ich dich, es wortgetreu deinem Seelenführer anzuvertrauen, ohne Angst, ohne Bangen. Es ist für ihn sehr wichtig, damit er informiert ist über deine kommende Aufgabe. Was geschehen ist, ließ Ich zu. Es war in Meinem Plan, damit du reifer und auch fähiger wirst, einen von Mir und mit Mir getragenen Auftrag gut zu erfüllen.

Dein dich liebender Jesus Christus.


Gisela: Danke, danke, mein Jesus, mein Alles.