German English French Italian Polish Portuguese Russian Spanish

Botschaft von Pater Pio für österreichische Pilger und Gisela

20.11. 2004, nachmittags

Ich fragte: Wer bist Du?

Dein geistiger Vater Pater Pio spricht zu dir.

Liebst du Gott?

Ich bin dein Fürsprecher und dein ständiger Begleiter am Throne Gottes flehe ich für dich und für alle meine Kinder.

Bist du bereit, niederzuknien und mit mir Gott anzubeten?

Meine kleine Tochter, über den Wolken ist der neue Mensch ständig in der Anbetung. Ich, dein geistiger Vater, liebe euch vom Himmel unendlich mehr als zur Zeit meines Erdenwandels. Du kannst das nicht verstehen. Nein, meine kleine Gisela, das ist für dich im Augenblick noch nicht möglich. Sage Dank den Erdenkindern, die keine Mühe gescheut haben, um in dem von uns so sehr geliebten Haus zu beten und zu lieben. Besonderer Dank gilt meinen Glaubensbrüdern und meiner Schwester, die durch den Irrtum eines Priesters ein schweres Kreuz tragen. Sage ihnen, dass ich, euer Pater Pio, vom Himmel aus viel mehr tun kann als auf Erden. Trotz vieler schwerer Leiden habe ich nicht so viel tun können als heute. So wie durch die Sünde der ersten Menschen schweres Unheil über die Welt gekommen ist, so ist durch einen Priester die Spaltung im Glauben gekommen. Mein Gebet für sie beide habe ich immerzu vor den Thron des ewigen Köngis getragen. Wie dir die vielgeliebte Gottesmutter sagte, wurde Ihr Sohn durch die barmherzige Mutter geheilt. Hab keine Sorge, meine kleine Tochter, in ihrem Herzen ist schon das Zelt der Gnade Gottes aufgebaut. Mit Adlersaugen habe ich sie gesucht und für die gute Sache vorbereitet. Sie werden ihr ewiges Heil finden durch die Fürsprache der allerseligsten Jungfrau Maria und durch mein fürsprechendes Gebet.

So erinnere auch ich sie, dass es gelinge, im nächsten Sommer wieder in die Nähe ihres sie so sehr liebenden Pater Pios zu kommen, denn jetzt bin ich in dieser Liebesoase ständig gegenwärtig. Alles, was ihr denkt und aussprechen tut, höre ich ebenso, wie ich wirklich und wahrhaftig bei euch allen gegenwärtig bin. Viele geistige Kinder von mir werden in diesem Haus geboren. So wie Jesus es dir sagte, so wird es jetzt kommen. Von Himmel aus bete und umarme ich euch alle. Ja, mein Kind, die Zeit, von der Jesus gesprochen hat, sie ist da. Man kann das, was der Himmel in unendlicher Liebe schenkt, nicht verleugnen. Jesus sagte doch, dass Er dich jetzt an Sein verwundetes Herz gezogen hat. Das heißt, du wirst zwar verwundet und es werden viele schwere Leiden und Prüfungen über dich hereinbrechen. Ebenso schwer wird es deinen geistigen Bruder treffen. Heute rufe ich vom Himmel aus: Bleibt treu, bleibt gehorsam! O wie wichtig ist dem dreieinigen Gott eine gehorsame Seele. Alles kann man vom Himmel bekommen durch den Gehorsam. Dein Seelenführer ist ein demütiger Diener Gottes. Was für ihn selbstverständilich war, fiel dir so schwer. Doch dein Vater wird jetzt noch mehr zu dir sprechen als in den ersten Jahren. Für heute ist es genug, aber du musst es nicht nur aufschreiben, du mußt es leben. Ich grüße alle, die von so weit gekommen sind. Sage ihnen, dass ich jede Seele so sehr liebe,
für jede Seele Fürsprache einlege. Beim Treff heute Abend bin ich mitten unter euch und segne jeden Einzelnen.

Euer Pater Pio